Die zweite 
Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 20. März 1999 um 19 Uhr im Gasthaus Fuldawiese statt. Tanja und ich bedankten uns wieder bei allen Helfern aktiv oder passiv. Ich stellte noch einmal den Fernsehauftritt der Jazzdancegruppe des TSV in den Vordergrund als einen großen Erfolg nicht nur für unseren Karneval, sondern für ganz Röhrenfurth und in erster Linie natürlich für die Jazzdancerinnen. Tanja bemerkte dann noch, dass nach Diskussion mit der Stadt Melsungen an Trainingszeiten für unsere Karnevalstänze in der Vierbuchenhalle wohl nicht zu denken sei; eine Entscheidung über die Hallenzeiten werde erst in einem halben Jahr gefällt. Kenner der Szene wissen natürlich, dass es in Melsungen Vereine gibt, die wesentlich stärker (mächtiger) sind, als der kleine Röhrenfurther Karneval Verein. Nicht umsonst müssen Röhrenfurther Vereine in Melsungen trainieren, damit Melsunger Vereine nach Röhrenfurt kommen können. Dieser Logik können wohl nur die folgen, die an dieser Entscheidung mitgewirkt haben.

Der Kassenbericht fiel sehr positiv aus, nicht zuletzt auch durch die wesentlich höheren Einnahmen bei der Vergabe der Bewirtung (diese wurde erstmalig ausgeschrieben, den Zuschlag bekam der Röhrenfurther Wirt, der uns am meisten bot). Die Kassenprüfer Reiner und Gisela bescheinigten eine vorbildliche Kassenführung, so dass der Vorstand einstimmig entlastet werden konnte.

Bei den nun folgenden offenen Wahlen wurde Tanja als 1. Vorsitzende einstimmig bestätigt. Da Harald von seinem Amt als 2. Vorsitzender zurücktrat, wurde an seiner Stelle Hans gewählt, ebenso einstimmig. Bärbel blieb Kassiererin, zur Stellvertreterin wurde Gisela gewählt. Schriftführerin blieb Tanja F., Stellvertreterin wurde Juliana. Ich blieb bei meinem Amt als Sitzungspräsident und als weitere Beisitzer wurden Jürgen, Gerhard, Diana, Karl-Heinz und Reiner gewählt bzw. bestätigt, so dass sich der 2. Vorstand der KGR wie folgt zusammensetzte:

Vorsitzende:

Tanja Eckert

stellvertretender Vorsitzender:

Hans-Georg Heckmann

Kassiererin:

Bärbel Rose

stellvertretender Kassierer:

Gisela Weber

Schriftführerin:

Tanja Fehr

stellvertretende Schriftführerin:

Juliana Gutsch

Sitzungspräsident:

Berthold Weber

Beisitzer: rechtliche Seite:

Diana Zimmermann

Organisation:

Reiner Lohne

 

Karl-Heinz Rose

 

Gerhard Schanze

 

Jürgen Weber

Zum Schluss wurden noch die beiden Kassenprüfer gewählt: Den Zuschlag erhielten Günter Wedekind und Uwe Wenderoth. Am Ende der Jahreshauptversammlung wurden noch die Termine für 1999 bekanntgegeben und noch folgende Wünsche geäußert:

  • Es soll ein tragbarer Kassettenrekorder mit CD-Player
    für das Training gekauft werden
  • Es muss unbedingt ein Aushangkasten angemietet werden
  • Es sollen Bilder für die Chronik gesammelt werden

Eigentlich wollten wir wieder, wie im letzten Jahr, den Abend mit Musik und Tanz ausklingen lassen, aber weil in 1998 auch schon mehr geredet als getanzt wurde, verschoben wir dies auf einen späteren Termin.

Home

Mitglied werden

Zurück zum Inhaltsverzeichnis