Die Gründungsgeschichte

Am 25. Februar 1997 trafen wir uns zum ersten Mal in kleiner Runde bei mir zu Hause, um den Ablauf der Vorbereitungen und die Gründungsveranstaltung zu diskutieren. Weitere Treffen folgten dann noch am 3. April ebenfalls bei mir, sowie am 14. April bei Tanja Fehr. Anwesend waren jeweils folgende Personen:

Tanja Eckert, Tanja Fehr, Nicole Jäger, Gisela Weber, Berthold Weber

Wir besprachen, was jetzt noch alles zu tun war, bis zur Gründungsveranstaltung: Es mussten Leute gesucht werden, die bereit waren die Ämter im Vorstand zu übernehmen, was gerade in der Gründungsphase sicher nicht ganz einfach ist. Was ist mit dem Karneval 1998? Soll die Halle sofort wieder gemietet werden oder wollen wir erst einmal abwarten? Wie geht’s weiter, wenn sich kein neuer Verein bildet? Fragen über Fragen, die mühselig diskutiert und gut überlegt werden mussten. In einem waren wir uns aber alle einig: Wir wollten keinen „professionellen“ Karneval Verein gründen, so, wie in den umliegenden Orten (Melsungen, Empfershausen, Guxhagen, ...). Die Anforderungen an die Kostüme und andere Dinge wären dann zu hoch, und das Risiko zu groß. Wenn wir in Röhrenfurth weiter Karneval feiern, dann so, wie bisher, wenigstens in den nächsten Jahren.

In den beiden folgenden Treffen bei mir und bei Tanja Fehr klärten wir dann schon mal vor, wie hoch der Mitgliedsbeitrag sein könnte, dass wir auch einen Rosenmontagsball veranstalten wollten, dass wir eventuell auch den Kinderkarneval übernehmen und erweitern könnten, mit Büttenreden, Sketchen und Tänzen von den Kindern, und dass wir den Karneval am 11.11. um 20:11 Uhr eröffnen wollten.

Für die Gründungsveranstaltung brauchten wir noch eine Schriftführerin, dies übernahm Tanja Fehr. Ich druckte noch einige Einladungen (Abb. 2) und Beitrittserklärungen, sowie die Anwesenheitsliste, dann rückte der Tag der Wahrheit immer näher.

Abb.2                                                                        

Am 19. April 1997 um 17:00 Uhr war es dann soweit: Die Gründungsveranstaltung im Gasthaus Fuldawiese am Campingplatz. Wir hatten ca. 40 Plätze gestellt, in der Hoffnung auf viele Besucher, denn wenn viele kommen, heißt das, dass auch das Interesse entsprechend groß ist. Werbung hatten wir eigentlich genug gemacht: Im Aushang der Chorvereinigung, in den Tageszeitungen und als Zusatz in den EDEKA-Blättchen an alle Haushaltungen (Abb. 2, teilweise als A5-Blatt). Also warteten wir gespannt. Dann ging die Tür auf, die ersten kamen. Insgesamt wurden es zwar keine 40, aber mit 26 waren wir auch schon sehr zufrieden. Zu diesen Gründungsmitgliedern zählten:

Gerd Bange*

Carsten Jäger

Uschi Rose

Tanja Eckert

Karin Jäger

Bärbel Schanze

Klaus Fehr

Nicole Jäger

Gerhard Schanze

Tanja Fehr

Bernd Kiefer

Berthold Weber

Hans-Georg Heckmann

Helmut Kühlborn

Jürgen Weber

Dieter Herwig

Bärbel Rose

Helga Wedekind

Heidi Herwig

Helmut Rose

Uwe Wenderoth

Bettina Hofmann

Karl-Heinz Rose

Diana Zimmermann

Harald Hofmann

Otto Rose* (V)

 

* noch nicht im Verein angemeldet

Ich übernahm die Begrüßung und erzählte mit wenigen Worten die Entstehungsgeschichte des Röhrenfurther Karnevals, und warum ihn die Chorvereinigung abgeben möchte. Ich erläuterte kurz die Idee der Interessengemeinschaft und übergab dann das Wort an Tanja Eckert, die diese Idee vertiefte und bereits einige zukünftige Veranstaltungen vorstellte, sollte es denn zur Gründung eines neuen Vereins kommen.

Um 17:54 Uhr kam es dann zur Abstimmung; ich hatte es mir gewünscht, und mein Wunsch ging in Erfüllung: Es wurde einstimmig beschlossen, den neuen Verein zu gründen; als Vereinsname wurde Karneval Gemeinschaft Röhrenfurth, abgekürzt KGR, festgelegt.

Als nächstes wurde nun der Vorstand und die Beisitzer gewählt. Da ich aus persönlichen Gründen nicht für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung stehen wollte, übernahm ich die Funktion des Wahlleiters. Alle vorgeschlagenen Kandidaten wurden einstimmig gewählt, bis auf den stellvertretenden Kassierer. Hier wurden zwei Personen vorgeschlagen, nämlich Bärbel Schanze und Hans-Georg Heckmann, von denen Hans-Georg Heckmann mit 16 : 6 Stimmen und 4 Enthaltungen gewann. Daraus ergab sich folgende Zusammensetzung des 1. Vorstands der KGR:

Vorsitzende:

Tanja Eckert

stellvertretender Vorsitzender:

Harald Hofmann

Kassiererin:

Bärbel Rose

stellvertretender Kassierer:

Hans-Georg Heckmann

Schriftführerin:

Tanja Fehr

stellvertretende Schriftführerin:

Nicole Jäger

Sitzungspräsident:

Berthold Weber

Beisitzerin, steuerliche Seite:

Juliana Gutsch

Beisitzerin, rechtliche Seite:

Diana Zimmermann

Organisation:

Gerhard Schanze

Organisation:

Jürgen Weber

Zum Ende der Gründungsveranstaltung wurde noch kurz über die bevorstehende Arbeit diskutiert. Die 1. Vorstandssitzung wurde auf den 12. Mai 1997 um 20 Uhr in der Gaststätte Fuldawiese festgelegt.

Später, als sich der „harte Kern“ noch an der Theke traf, merkte man bei den Gesprächen und an den Gesichtern doch eine gewisse Erleichterung. Und als uns dann die Wirtin, Luise Schneider, einen Geldschein überreichte (es waren 100 Sfr.), den ein schweizer Campinggast spontan gespendet hatte, wussten wir ganz sicher: Es geht weiter mit dem Karneval in Röhrenfurth, aber es kommt auch viel Arbeit auf uns zu!

Home

Mitglied werden

Zurück zum Inhaltsverzeichnis