Das dritte Jahr

Unser drittes Jahr begann mit der 16. Vorstandssitzung am 12. Mai 1999 bei uns zu Hause. Seit einigen Monaten liefen bereits die Vorbereitungen für das 2. Röhrenfurther Dorffest der Vereine, das dann am 19. Juni auch erfolgreich durchgeführt wurde. Die KGR beteiligte sich, wie auch viele andere Vereine an der Bilderausstellung im Dorfgemeinschaftshaus und half bei der Bewirtung im Bierpilz.

Am 26. Juni war dann das große Helfertreffen und Sommerfest an der Grillhütte für alle Mitwirkenden und Helfer unseres Karnevals. Diesmal erstmalig auch mit den Kindern zusammen. Wir luden bereits für 16 Uhr ein und veranstalteten für die Kinder eine Schatzsuche. Gisela und ich hatten uns einen Plan überlegt und jagten die Kinder bei herrlichstem Sommerwetter fast durch ganz Röhrenfurth, um die vielen Aufgaben zu lösen. Zurück an der Grillhütte mussten sie dann ihre Ergebnisse addieren und mit dem Gesamtergebnis den Korb suchen, der ihrer Zahl entsprach, was aber sichtliche Probleme aufwarf, da keines der Ergebnisse stimmte. Erst nach mehrmaligem Nachrechnen und einigen Hilfen meinerseits konnte das richtige Ergebnis ermittelt werden. Jedes Kind, das mitgemacht hatte bekam eine Uhr mit Kaugummieinlage. Anschließend gab‘s Bratwurst, Steaks, viele gestiftete Salate und natürlich trübes Bier und andere kühle Getränke. Nun hatten endlich auch die ihre verdiente Ruhe, die eben noch mit den Kindern (Fußball) gespielt hatten. Es wurde ein schönes Fest, das noch sehr lange andauerte (in der warmen Nacht schmeckte das Bier auch besonders gut).

Dann kamen Urlaub, zwei Vorstandssitzungen, der Kirmesfestzug und dann endlich - hurra - die Eröffnung der Karneval Session 2000. Wir trafen uns am 13. November in TSV-Treff, da das Dorfgemeinschaftshaus leider belegt war (Basar). Ich hatte eine kleine, eigene Büttenrede vorbereitet, die ich zur Eröffnung vortrug. Dann, im späteren Verlauf des Abends, kamen noch zwei Vorträge von Uschi Rose und mir hinzu, so dass dieser Abend bereits eine gute Einstimmung für unseren Karneval war. Wir sprachen über viele Neuerungen der kommenden Veranstaltung, z.B. dass wir jetzt einen echten Verfolger-Scheinwerfer besitzen, dass der Bühnenhintergrund jetzt ein weißer Vorhang wird (der rote wird geteilt und kommt rechts und links neben den weißen), und dass die KGR jetzt ein eigenes schnurloses Mikrofon besitzt. Es wird also beim nächsten Mal viel Neues geben, viele Veränderungen, aber das Grundsätzliche, der Karneval, das Feiern, das bleibt gleich. Es wird wieder einen Männertanz geben, die Breitenbachhüpfer, Garde- und Showtanz u.s.w. und zum ersten Mal ein Funkenmariechen, und - wir werden auch den kommenden Karneval wieder aus den eigenen Reihen veranstalten.

Home

Mitglied werden

Zurück zum Inhaltsverzeichnis